Familien Yoga – Top oder Flop?

push-ups-888024_1280

Vielleicht bist du auch Mama von einem eher kleinen Kind, vielleicht hast du – egal ob alleinerziehend oder nicht – auch nicht wirklich jemanden zum regelmäßigen Babysitten zur Hand. Ich weiß nicht, wie du zum Thema Sport stehst. Ich bin nicht sooo der Sport Fan 😉 Die gängigen Sachen wie joggen, radeln etc. sind mir ein Graus! Tanzen tue ich allerdings wahnsinnig gern. Und auch Kurse wie Bodywork, Bauch-Beine-Po, Aerobic und was es sonst noch so alles gibt, mag ich ganz gern. Früher bin ich auch regelmäßig zu einer offenen Yoga Stunde gegangen. Da hatte ich auch noch kein Kind, da konnte ich das Haus verlassen, wann immer ich wollte.

Jetzt hat man also ein Kind, geht inzwischen wieder arbeiten, und würde auch noch gern etwas sportliches unterbringen. Aber wann und wie? Ich schätze, Frauen mit Partner haben da weniger Probleme – in meiner Phantasie lassen sie das Kind dann einfach beim Mann daheim und gehen zu einem Kurs ihrer Wahl. Vermutlich funktioniert das bei vielen Paaren in Wirklichkeit gar nicht so. Trotzdem bilde ich mir ein, dass sie es da sicher einfacher haben. Natürlich könnte man sich einen Babysitter organisieren für die Kurszeit, allerdings sind diese ja meistens nicht gerade umsonst, und die Kurse kosten ja auch eine Menge Geld. Zusammen wahrscheinlich also mehr, als viele Alleinerziehende für so einen Luxus wie Sport übrig haben. Da wäre es doch praktisch wenn es etwas gäbe, wo man das Kind einfach mitnehmen kann! Entweder mit Kinderbetreuung, oder wo das Kind einfach mitmacht. Mit Kinderbetreuung habe ich bisher nur – teure – Fitnesscenter gefunden. Diese kamen wegen Lage und Preis für mich nicht in Frage.

In Wien gibt es einige Angebote für Mama-Baby-Yoga. Viele Angebote gehen bis zum 6. Lebensmonat. Einige dann für Kinder bis 2, evtl. noch bis 3. Danach wird das Angebot um ein Vielfaches geringer. Einen Familien-Yoga-Kurs für Eltern mit Kindern ab 2 bis zum Volksschulalter habe ich im Institut Freiraum entdeckt, dieser kommt leider zeitlich für mich nicht in Frage, da er sich mit meinen Arbeitszeiten überschneidet. Bei einem anderen Institut, Lyma, war ich heute schnuppern. Der Familien-Yoga-Kurs dort ist für Eltern mit Kindern ab 3 Jahren. Perfekt also für mich und den 3 1/4 jährigen Sohni.

Ich war etwas nervös, wie es wohl ablaufen würde, und vor allem ob Sohni sich wohl benehmen würde und nicht die ganze Zeit laut kreischend alle stören würde. Ich muss sagen, es lief überraschend gut! Zum Aufwärmen tanzten und hüpften alle durch den Raum – das hat Sohni schon ziemlich viel Spaß gemacht. Er war der jüngste und hat auch am wenigsten mitgemacht, aber das war völlig ok. Es war alles super auf Kinder abgestimmt, z.B. haben die Erwachsenen die Position „Katze“ gemacht, und die Kinder waren Babykatzen die unter den Müttern durchgekrabbelt sind. Zwischendurch haben die Kinder „gezaubert“ und durften sich aussuchen, welches Tier die Erwachsenen als nächstes sein werden. Natürlich darf man sich keine klassische Yoga-wie-ohne-Kinder-Stunde erwarten. Aber tatsächlich ist für die Erwachsenen ein wenig Bewegung drin, und auch für die Kleinen. Es hat allen Spaß gemacht und wir haben uns schon einen 10er Block gekauft – im Februar geht es los!

Einziger Nachteil, Sohni war anschließend dermaßen müde dass er den halbstündigen Heimweg nur geweint und gequengelt hat. DAS war wirklich mühsam, ich war nämlich auch ziemlich k.o. 😉

Also mein Fazit: Familien Yoga = Top!

Advertisements

2 Gedanken zu “Familien Yoga – Top oder Flop?

  1. Pingback: Mama ist erschöpft! | Mutter.Mit.Kind

  2. Pingback: Familienyoga – das jähe Ende | Mutter.Mit.Kind

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s