Was eine gute Mutter ausmacht – aus Kindersicht

gute Mutter

Jetzt habe ich Sohni mit seinen 4 Jahren mal gefragt, was für ihn eigentlich eine gute Mutter ausmacht. Das hat er so natürlich nicht verstanden, also habe ich die Frage umformuliert in „was muss denn eine Mama machen damit es ihrem Kind gut geht und es weiß, dass sie es lieb gesagt?“ – Darauf folgte ein längerer Monolog, mit dem ich nicht gerechnet habe. So schwierig ist es gar nicht, eine gute Mutter zu sein 😉 Hier also die Antwort(en) aus Kindersicht:

Zuerst mal muss die Mama dem Kind Schokolade kaufen.

Dann muss sie ihm auch trinken geben.

Wenn es Kaka gemacht hat, muss die Mama das wegmachen.

Ein Kind darf kein Chilli essen (vermutlich soll die Mutter verhindern, dass es das tut).

Man darf Kindern keine Creme ins Essen schmieren.

Sie muss es küssen.

Sie muss mit ihm spielen.

Und sie muss hören was das Kind sagt.

Sie muss kochen was das Kind essen will.

Na bitte, lässt sich doch alles einrichten. Sogar Creme hab ich ihm noch nie ins Essen geschmiert. Ergo bin ich DIE gute Mutter schlechthin. Am besten schaue ich gleich mal, ob ich mich damit für einen Award bewerben kann.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s