12von12 – Dezember 2017

Wow, am 12.12 hab ich glatt mal wieder an 12von12 gedacht –> 12 Fotos am 12. Tag des Monats! Dafür dass ich es die letzten Monate immer vergessen habe…. Ur gut, hihi. Bei draußen nur Kännchen kannst du dir übrigens auch von anderen Blogger*innen die 12 Fotos vom 12. Tag anschauen 🙂

Hier jetzt aber erstmal meine:

Weiterlesen

Advertisements

Vom Versuch Joggen zu gehen

Heute will ich euch mal von meinem (relativ erfolglosen) Versuch erzählen, joggen zu gehen. Oder laufen zu gehen? Ich hab ehrlich gesagt keine Idee was der Unterschied ist, ich vermute laufen gehen klingt einfach cooler als joggen gehen 😉

Vorab muss ich noch sagen dass es in letzter Zeit sehr stressig war und mein letzter Beitrag daher auch schon etwas zurückliegt. Genau wie der Versuch mit dem Joggen 😉 Privat liefen meine Dating-Versuche irgendwie schlecht, meine Ausbildung zur Mentaltrainerin neigte sich dem Ende zu und ich musste für die Abschlussprüfung lernen, meine Mutter war zu Besuch, und ganz nebenbei ist Sohni auch noch 5 Jahre alt geworden. Und da gab es dann diesen einen Sonntag, da war mir einfach alles zu viel, ich war grantig, übellaunig, und plötzlich halbwegs motiviert mich durch joggen gehen auszupowern. Es muss mindestens 2 Jahre her sein, dass ich das letzte mal die Joggingschuhe an hatte, also kam die Idee doch recht überraschend 🙂 Weiterlesen

Gewinnspiel: Kinderbuch Die Geschichte vom himmelblauen Löwen im Seelensee

Bild vom Hanreich Verlag

🍀 Heute könnt ihr was gewinnen!! 🍀

Letztes mal habe ich euch den ersten Band der zwei Geschichten vorgestellt. Erinnert ihr euch? Der kleine Löwe kam himmelblau auf die Welt und fand schließlich einen Weg, sich sandgelb umzufärben – trotzdem war er immer von Tieren umgeben, die irgendwie „anders“ waren. Am Ende starb der Löwe glücklich und friedlich. Und genau dort beginnt nun der zweite Band. Denn was passiert eigentlich, wenn man gestorben ist? Die Vögel hatten die Seele des Löwen in den Himmel getragen – aber was tut sie dann dort? In Kooperation mit dem Wiener Hanreich Verlag darf ich, passend zu Allerheiligen, 3 Exemplare von diesem schönen Kinderbuch verlosen, das ein ganz liebes Erklärungsmodell liefert. Weiterlesen

Rezension: Die Geschichte vom himmelblauen Löwen mit dem großen Herzen (Anzeige)

Erinnerst du dich an die tollen Kinderbücher vom Hanreich Verlag, die ich schon einmal vorgestellt hatte, mit Bertl und Adele? Nun habe ich vom Verlag zwei neue Rezensionsexpemplare bekommen – uuuund das zweite davon, welches ich euch nächstes Mal vorstelle, werdet ihr sogar gewinnen können ;-)))

Dieses Mal geht es in den Geschichten um einen himmelblauen Löwen. Er lebt in der Savanne und muss feststellen, dass er weit und breit der einzige Löwe ist, der nicht sandgelb ist. Von Kopf bis Fuß himmelblau, wird er von den anderen Tieren ausgelacht. Der kleine Löwe wird sehr unglücklich und traurig, und langsam beginnt er sich zu wünschen, er würde einfach so aussehen wie alle anderen Tiere auch. Sein kleines Löwenherz bekommt Risse, und doch liebt er die anderen Tiere weiterhin. Wie kann man damit umgehen, anders zu sein als die anderen?

Eines Tages hört er von einem Zauberer am Fuße des Kilimandscharo – er sucht diesen auf und bittet ihn, ob er nicht sandgelb werden könnte, wie die anderen Löwen. Der Zauberer antwortet ihm, dass die Bestimmung ihn zu etwas ganz besonderem hat werden lassen. Er könne ihn wohl sandgelb zaubern, aber ein Teil von ihm würde immer himmelblau bleiben.

Der kleine Löwe zögert zunächst, da er ja nicht weiß, welcher Teil das wohl sein könnte. Himmelblaue Ohren oder eine blaue Schwanzspitze sähen an einem sandgelbem Löwen vielleicht doch etwas merkwürdig aus. Aber schließlich willigt er ein, denn weiter ausgelacht werden, das will er nicht.

Der kleine Löwe ist nun tatsächlich sandgelb, wie die anderen Löwen der Savanne. Er wird erwachsen und bleibt sandgelb, mit blau schimmernden Augen. Und doch wird er zu etwas besonderem, denn er hat ein riesengroßes Herz mit viel Platz für Tiere, die ein bisschen anders sind. So zählen zu seinen Freunden ein Elefant mit dünner Haut, ein apfelgrüner Flamingo oder ein Nilpferd, das nicht schwimmen kann.

Schließlich wird der Löwe alt und grau, und am Ende des Buches stirbt er friedlich im Kreise seiner außergewöhnlichen Freunde. Zurück bleibt – während Vögel seine Seele in den Himmel tragen –  ein himmelblauer Edelstein in Herzform ❤

Den himmelblauen, herzförmigen Edelstein bewahren die Freunde gut auf, denn es erinnert sie daran, dass in ihnen, wie in jedem, etwas ganz besonderes steckt!

Ein ganz liebes Kinderbuch zum Thema „anders sein“. Ich persönlich, als Erwachsene, hätte mir gewünscht dass der Löwe eines Tages noch bemerkt, dass es vielleicht gar nicht notwendig war, sich äußerlich an all die anderen Löwen in der Savanne anzupassen. Aber für Kinder finde ich es lieb umgesetzt und es bleibt ja die Message, dass seine Einzigartigkeit im Herzen ist, und nicht zuletzt, dass es viele gibt, die eben „irgendwie anders“ sind.

Hardfacts: Die Autorin Ingeborg Hanreich ist die Inhaberin des Verlages, die bunten Bilder kommen wieder von Brigitta Knoll, wie auch bei den zuletzt vorgestellten Büchern. 2015 ist dieses Buch beim Hanreich Verlag in Wien erschienen und um 14,90€ beim Verlag oder über Amazon zu erwerben.

Ausmisten mit Kind(ern)

2017 ist scheinbar mein persönliches Ausmist-Jahr. Zuerst habe ich im April meinen Kleiderschrank drastisch reduziert. Ok, er ist immer noch unglaublich voll – aber ich schwöre, davor war er noch viel voller 😉

Dann habe ich im Juni/Juli nochmal so einen Rappel bekommen und habe im Wohnbereich nochmal einiges raus geworfen. Unglaublich, was sich da so alles angesammelt hatte. Z.B. ein alter Staubsauger, den ich nicht weggegeben hatte als ich den neuen Dyson gekauft  hatte, weil „falls der neue mal nicht geht“. Oder ein alter Fernseher, der nicht mehr funktionierte, aber noch in einer Ecke verstaut war. „Weil ich nicht weiß, wohin damit“. Uiuiuiui. Ich habe mein ganzes Auto vollgeladen, und es war sooo unglaublich voll. Wahnsinn! Und dann alles ab in einen Gebrauchtmarkt. So voll war dann mein Auto: Weiterlesen

„Mama, lass das!“ – Wenn Eltern die Grenzen ihrer Kinder überschreiten

Nach einer langen Sommerpause melde ich mich endlich offiziell zurück 🙂 Und das gleich mit einer merkwürdigen (und denkwürdigen) Beobachtung, die ich im Sommer in einem Freizeitpark zum Thema „Wenn Eltern die Grenzen von Kindern überschreiten“ gemacht habe. Weiterlesen