Elterngespräch mal positiv

Am Freitag hatte ich seit langem mal wieder ein Elterngespräch im Kindergarten. Eigentlich ohnehin erst das zweite, das erste liegt schon über ein halbes Jahr zurück. Und Anlass dafür war damals, dass Sohni gerade alles andere als einfach war. Erinnerst du dich daran, wie ich davon berichtet habe, wie es sich anfühlt die Mutter vom „schlimmen“ Kind zu sein? Ja, war wirklich nicht immer leicht 😦 Weiterlesen

Advertisements

von der Diagnostik zur Therapie zur Diagnostik – und zurück

traffic-sign-808735_1920

Vielleicht erinnerst du dich, dass ich auf der Suche nach einem Ergotherapie Platz für Sohni war. Inzwischen haben wir einen Platz gefunden und auch schon begonnen. Wie es dazu kam, kann man hier nachlesen, wo wir mit der Diagnostik begonnen haben und gleich am Anfang klar war, dass es sich wohl um eine Wahrnehmungsstörung handelt. Weiterlesen

Wahrnehmungsstörung Teil 2 – der Denver Test

building-blocks-456616_1920

Nach dem Urlaub ging es heute mit der Entwicklungsdiagnostik weiter.

Heute hatten wir nun den sogenannten Denver Test. Der heißt so, weil er in der Stadt Denver entwickelt wurde. Damit kann die Entwicklung von Kindern zwischen 1 und 6 Jahren getestet werden, man sieht also, ob das Kind in verschiedenen Bereichen durchschnittlich entwickelt ist, oder ob es noch irgendwo Defizite gibt. Getestet werden die Bereiche sozialer Kontakt, Feinmotorik und Adaption, Sprache und als letztes Grobmotorik. Weiterlesen

Wahrnehmungsstörung – „Hilfe, mein Kind ist gestört“

medical-563427_1920

 

Wenn ich jetzt mal sage „Boah, Sohni ist echt gestört“ darf mich niemand mehr schief anschauen. Ich habe es schwarz auf weiß! Auch wenn heute erst das Erstgespräch der Entwicklungsdiagnostik stattgefunden hat. Es folgt eine (wie ich finde) recht umfangreiche Blutuntersuchung, ein Entwicklungs-Test nach Denver, und dann wahrscheinlich noch ein EEG. Weiterlesen

Motopädagogik / Psychomotorik. Warum – wieso – weshalb.

Bewegungslandschaft beim Psychomotorik Kurs

Bewegungslandschaft beim Psychomotorik Kurs

Mittwoch 15 Uhr. Ich sitze auf dem Sofa im Aufenthaltsraum und warte. Alleine. Sohni ist gerade bei dem Psychomotorik Kurs. Oder heißt es doch Motopädagogik? Jedenfalls ebenfalls alleine. Ich bin hungrig und etwas müde, während Sohni volle Action hat.
Es war wahnsinnig stressig rechtzeitig hier zu sein – der Kurs beginnt schon um 14:30 Uhr, wo ich eigentlich erst Feierabend habe. Ich mache dafür eine Stunde früher Schluss, die ich entsprechend montags dranhängen muss. In einer Stunde schaffe ich es nur extrem knapp, leider ist der Kurs nicht in der Nähe vom Kindergarten. Wir waren immerhin nur 5 Minuten zu spät. Weiterlesen